Original Sacher Kochbuch

Von Butternockerln und Tafelspitz bis zu Hanfspiralen: Das Traditionshaus Sacher hat ein neues Kochbuch veröffentlicht. „Das Original Sacher Kochbuch“ bietet eine aktuelle Aufnahme der Küche des Hauses, die Traditionelles mit „dem frischen Wind“ des jungen Teams rund um Küchenchef Dominik Stolzer verbindet. Der Band ist das mittlerweile vierte Rezeptbuch des Hotels. Das erste Sacher-Kochbuch erschien 1975, also vor mehr als 40 Jahren. Zuletzt wurde das „Original Sacher Backbuch“ veröffentlicht. Man finde fast alle Geheimnisse in diesem Buch, hieß es aus dem Hotel, mit einer Ausnahme: Auch im aktuellsten Kochbuch wird das Originalrezept für die berühmte Sachertorte selbstverständlich nicht verraten. Das Kochbuch versammelt dafür Rezepte für Klassiker wie Tafelspitz, Rindsroulade und Wiener Schnitzel, aber auch leichtere und modernere Küche wie verschiedene Fischgerichte, Hanfspiralen oder Erdäpfel-Crepes. Zudem wurde das Buch mit Reportagen über den Arbeitsalltag in der Küche und Porträts der Lieferanten erweitert. Außerdem wurden alle Gerichte von Hobbyköchen Probe gekocht. „Es war uns ein Anliegen, dass wirklich jede Hausfrau und jeder Hausmann das schafft“, so Sacher-Chefin Alexandra Winkler. Damit die Rezepte auch von Hobbyköchen außerhalb Österreichs nachgekocht werden können, wurde übrigens ein Glossar eingefügt, in dem Wörter wie Erdäpfel, Schlagobers und Beuschel übersetzt sind.

Original Sacher Kochbuch. Verlag GuU, 264 Seiten, 29,99 Euro

Wie ist Ihre Meinung?