Ostergrüße der Ministerin in Suben

232 Soldaten derzeit in OÖ im Corona-Assistenz-Einsatz

Klaudia Tanner (r.) machte sich ein Bild des Einsatzes in Suben.
Klaudia Tanner (r.) machte sich ein Bild des Einsatzes in Suben. © APA/Bundesheer/Lechner

Mit einem großen Dankeschön und einer Osterjause hat sich Verteidigungsministerin Klaudia Tanner am Samstag bei den Soldaten im sicherheitspolizeilichen Assistenz-Einsatz in Suben eingestellt.

Insgesamt 232 Soldaten sind in OÖ an den Grenzübergängen Kollerschlag, Achleiten, Mariahilfberg, Schärding und Suben bzw. in Braunau, Burghausen und am Flughafen Hörsching im Einsatz.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Besonders jetzt in Zeiten der Corona-Krise könne dieser sehr herausfordernd sein, betonte die Verteidigungsministerin, die auch dem „Netzwerk für Katastropheneinsatz“ dankte, das in OÖ neun Fahrzeuge und 300 Schutzbrillen zur Verfügung gestellt hat. Der Assistenz-Einsatz kommt bei den Österreichern übrigens gut an.

Im Rahmen einer market-Studie befürworteten ihn 88 Prozent „voll und ganz“ bzw. „eher“. Tanner wertete dies „als Zeugnis für die ausgezeichnete Arbeit, die unsere Soldaten leisten“.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?