Pensionist lag nach Sturz fünf Tage hilflos in Wohnung

Fünf Tage lang ist ein 71-Jähriger in Lenzing (Bezirk Vöcklabruck) nach einem Sturz hilflos in seiner Wohnung gelegen, bevor er dank einer aufmerksamen Nachbarin gerettet wurde.

Der Mann war bereits stark geschwächt und dehydriert, aber augenscheinlich nicht schwer verletzt, berichtete die Polizei am Dienstag.

Die 43-jährige Frau hatte die Polizei gerufen, weil sie aus einer angrenzenden Wohnung Hilferufe hörte. Die Beamten öffneten mithilfe eines Schlüsseldienstes die Türe und sahen nach. Sie fanden den Pensionisten im Bett.

Er sagte, er sei vor fünf Tagen gestürzt und habe weder das Telefon noch den Ausgang erreichen können. Für die Polizei sind die Angaben glaubwürdig – u.a. weil er eine Zeitung vom Freitag bei sich liegen hatte.

Warum er es aber nicht schaffte, selbst Hilfe zu rufen, war unklar. Der Mann wurde ins Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck gebracht.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?