Pensionist lag tagelang hilflos im Haus in OÖ – Mann rief Polizei

Einem 51-jährigen Mitarbeiter eines Seniorenheims ist es zu verdanken, dass ein Pensionist in Gmunden, der tagelang hilflos in seinem Wohnzimmer lag, Dienstagvormittag gerettet wurde.

Der alleinstehende Mann konnte sich nach einem Stutz nicht mehr aufrichten. Als der 79-Jährige gefunden wurde, war er zwar bei Bewusstsein, aber sehr verwirrt und wurde ins Klinikum Gmunden gebracht, so die Polizei.

Mitarbeitern eines Seniorenheimes war aufgefallen, dass sie den freundlichen Nachbarn schon mehrere Tage nicht mehr gesehen hatten. Darauf ging der 51-Jährige zu dessen Haus.

Er bemerkte, dass Licht brannte und der Fernseher lief, aber auf seine Zurufe antwortete der Hausbewohner nicht. Daraufhin verständigte der aufmerksame Mann die Polizei. Die Feuerwehr öffnete schließlich die Tür und fand den Verletzten.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?