Pkw gegen Baustelle: Lenker starb

85-Jähriger war vermutlich von tief stehender Sonne geblendet worden

Feuerwehrleute mussten das Pkw-Dach aufschneiden, um den Schwerverletzten zu bergen.
Feuerwehrleute mussten das Pkw-Dach aufschneiden, um den Schwerverletzten zu bergen. © laumat.at

GMUNDEN — Ein 85-jähriger Pensionist aus Ohlsdorf (Bez. Gmunden) ist am Sonntagabend bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Laut Polizei dürfte der Mann in Scharnstein die Absicherung der Baustelle Halsgraben auf der Scharnsteiner Straße (B120) vermutlich wegen der tief stehenden Sonne übersehen haben.

Er stieß mit seinem Auto gegen die Betonleitwände, wodurch der Wagen des Pensionisten in die Luft geschleudert wurde und schließlich auf der Fahrerseite zum Liegen kam.

Die Feuerwehr musste das Dach öffnen, um den Schwerverletzten aus dem Pkw zu befreien. Nach der Erstversorgung wurde der 85-Jährige mit dem Notarzthubschrauber „Martin 3“ ins Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck eingeliefert, wo er jedoch nur kurze Zeit später seinen schweren Verletzungen erlag.

Wie ist Ihre Meinung?