Pkw im Burgenland von Zug erfasst – Frau starb

An einem Bahnübergang bei Gols (Bezirk Neusiedl am See) hat ein Zug am späten Montagabend einen Pkw erfasst.

Die 53-jährige Lenkerin starb bei dem Unfall, berichtete die Landessicherheitszentrale am Dienstag. Der betreffende Bahnübergang in Richtung Podersdorf ist unbeschrankt.

Der Wagen der Frau aus dem Bezirk Neusiedl am See wurde seitlich von der Zuggarnitur erfasst und gegen einen Oberleitungsmast geschleudert, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland mit. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der Lenkerin feststellen.

Durch den Zusammenstoß entgleiste der Zug, der Zugführer und sechs Passagiere blieben unverletzt. Die Gleisanlage wurde beschädigt. Die Freiwillige Feuerwehr Gols war mit 30 Mitgliedern im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.