May: Neues Brexit-Referendum führt zu “irreparablem Schaden”

Ein zweites Brexit-Referendum würde der britischen Politik nach Worten von Premierministerin Theresa May "irreparablen Schaden" zufügen. Es würde das Land "weiter spalten", heißt es...

UNO-Vollversammlung stimmt über globalen Flüchtlingspakt ab

Unabhängig vom kürzlich in Marrakesch angenommenen UNO-Migrationspakt stimmt die Vollversammlung der Vereinten Nationen am Montag über einen Pakt zum Umgang mit Flüchtlingen ab. Das...

EU-Afrika-Forum zu Wirtschaftsbeziehungen in Wien

Der letzte Höhepunkt des aktuellen österreichischen EU-Ratsvorsitzes geht am Montag und Dienstag über die Bühne. Mit dem EU-Afrika-Forum soll neuer Schwung in die wirtschaftlichen...

Merz und Kramp-Karrenbauer vereinbarten Zusammenarbeit

Die neue CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer und ihr unterlegener Mitbewerber Friedrich Merz haben sich einem Bericht der Zeitung "Bild" zufolge in einem persönlichen Gespräch auf...

Rumänien attackiert EU kurz vor Beginn des Ratsvorsitzes

Kurz vor Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft geht die rumänische Regierung auf Konfrontationskurs mit Brüssel. Ministerpräsidentin Viorica Dancila und der Parteichef der regierenden Sozialdemokraten, Liviu Dragnea,...
FPÖ-Klubchef Johann Gudenus sieht wenig Spielraum.

„Gesetz gegen politischen Islam“

Das Regierungsvorhaben soll bis Mitte 2019 umgesetzt werden

„Diskurs unglaublich oberflächlich“

Bildungsminister Faßmann resümiert sein erstes Jahr in der Regierung
„Hängt Asia“: Wütende Islamisten protestieren auf einer Massenkundgebung in Lahore gegen den Freispruch für Asia Bibi (unten), die weiter um ihr Leben fürchten muss.

Wieder zwei Christen zum Tod verurteilt

Pakistanern wird Gotteslästerung vorgeworfen
BildtextKanzler Kurz (l.) drängt in Salzburg auf Kompromisse, Kommissionschef Juncker (r.) auf Ordnung im EU-Hühnerstall, Theresa May (u.) kämpft um Rosinen.

ÖVP weist Kritik an Vorsitz zurück

Verhofstadt, Brok und Fischler stoßen sich an Nein zu Migrationspakt
BRITAIN-EU-POLITICS-BREXIT

Ruf nach 2. Referendum wird lauter

May-Vize will Koalition der Willigen für neue Brexit-Volksabstimmung