Massenpanik bei Soleimani-Beisetzung: Dutzende Tote!

Eine Massenpanik mit dutzenden Toten hat am Dienstag die Trauerfeierlichkeiten für den bei einem US-Drohennangriff in Bagdad getöteten iranischen General Qassem Soleimani überschattet.

Bei der Prozession in dessen Heimatstadt Kerman mindestens 56 Menschen ums Leben, mehr als 200 weitere wurden verletzt. Die Straßen seien hoffnungslos überfüllt gewesen, daher sei es zu dem Unglück gekommen, sagte der Leiter der nationalen Rettungsdienste, Pir Hossein Kuliwand.

Viele Iraner landeten verletzt im Spital.
Viele Iraner landeten verletzt im Spital. © AFP/Kenare

Der Andrang in der Stadt im Südosten des Landes war ähnlich groß wie bei den vorherigen Trauerfeiern in Teheran und anderen Städten des Landes, an denen jeweils hunderttausende Menschen teilgenommen hatten. Soleimani sollte am Nachmittag in Kerman beerdigt werden.

Der einflussreiche General war am Freitag in der irakischen Hauptstadt Bagdad getötet worden. Er hatte die für Auslandseinsätze zuständigen Quds-Brigaden der Revolutionsgarden befehligt.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wieder Racheschwüre

„Der Feind hat ihn zu Unrecht getötet“, rief der Kommandant der Revolutionsgarden, Hossein Salami, den Trauernden in Kerman zu. „Wir werden uns rächen“, fügte er an die „Feinde“ des Iran gerichtet hinzu. Sollte der Iran erneut angegriffen werden, „werden wir das, was sie lieben, in Brand setzen“.

US-Soldaten Terroristen

Das iranische Parlament beschloss unterdessen ein Gesetz, das die US-Streitkräfte als „Terroristen“ einstuft. Es richtet sich gegen alle US-Soldaten, die Mitarbeiter des US-Verteidigungsministeriums sowie die Verantwortlichen für den Drohnenangriff auf Soleimani. Außerdem wurde das Budget der Quds-Brigaden um umgerechnet 200 Millionen Euro erhöht.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.