OÖVP fixiert das Kandidatenteam für die Europawahl im Juni

Landeshauptmann Thomas Stelzer: „Wollen ein starkes Oberösterreich in einem verlässlichen Europa haben“

„Ich werde alles dafür tun, dass ich die Interessen Oberösterreichs und Österreichs weiterhin in Brüssel erfolgreich vertreten darf“, so Europaabgeordnete und ÖVP-Delegationsleiterin Angelika Winzig.
„Ich werde alles dafür tun, dass ich die Interessen Oberösterreichs und Österreichs weiterhin in Brüssel erfolgreich vertreten darf“, so Europaabgeordnete und ÖVP-Delegationsleiterin Angelika Winzig. © EVP

„Die Kandidatinnen und Kandidaten an der Seite von Angelika Winzig bringen wertvolle Kompetenzen und Perspektiven aus allen Teilen der Bevölkerung ein“, sagt OÖVP-Landesparteiobmann LH Thomas Stelzer über das nun endgültig fixierte Team, mit dem die OÖVP in die EU-Wahl im Frühjahr zieht.

Mitte Jänner kürte die Oberösterreichische Volkspartei bereits Europaabgeordnete und ÖVP-Delegationsleiterin Winzig zur Spitzenkandidatin für die Europawahl. Am Wochenende hat der OÖVP-Landesparteivorstand einstimmig die weiteren fünf Kandidaten der OÖVP für die Europawahl beschlossen. Das sind:

  • Severin Gruber, LL.M., Arbeitsmarktexperte, LL.M., geb. 1994, aus Roitham
  • Martin Mairhofer, Land- und Forstwirt, Vizebürgermeister, geb. 1978, aus Hofkirchen
  • Kristina Malina-Altzinger, LL.M., Juristin, geb. 1989, aus Wels
  • Birgit Streicher-Ernegger, M.Ed., Lehrerin und Personalvertreterin, geb. 1982, aus Garsten
  • Ursula Voglsam, Pensionistin, geb. 1953, aus Steyr

„Das OÖVP-Team für die Europawahl präsentiert sich damit mit einer ausgewogenen Mischung von vier Frauen und zwei Männern, was einem Frauenanteil von 66,7 Prozent entspricht. Die Kombination aus der erfahrenen Führung durch Delegationsleiterin Winzig und dem vielseitigen Team von Kandidatinnen und Kandidaten gewährleistet die bestmögliche Vertretung der Interessen Oberösterreichs in Europa“, ist Landeshauptmann Stelzer überzeugt.

Stelzer führt ebenso aus, welche Perspektive für Oberösterreich bei der Europawahl auf dem Spiel steht: „Bei der Europawahl am 9. Juni geht es um ein starkes Oberösterreich und um ein Europa mit mehr Hausverstand. Europa ist eine Erfolgsgeschichte für Oberösterreich und bedeutet Wohlstand und Wachstum. Aber weil wir ein starkes Oberösterreich in einem verlässlichen Europa haben wollen, müssen wir uns auch immer kritisch mit der Europäischen Union auseinandersetzen. Europa muss sich weiterentwickeln und muss klare Entscheidungen im Sinne ihrer Mitgliedsstaaten und im Sinne Österreichs treffen – insbesondere in Fragen der Sicherheit.“

Das könnte Sie auch interessieren