Strache lud zu Debatte über “islamischen Antisemitismus”

Vizekanzler Heinz-Christian Strache hat am Mittwochabend in den Wiener Kursalon Hübner geladen, um über "Islamischen Antisemitismus" zu diskutieren. Während Publizist Henryk M. Broder am...
video

„Wollen mehr Väter-Beteiligung“

Kanzler Kurz will beim Papamonat Rücksicht auf Wirtschaft nehmen

EU-Mitgliedschaft immer wichtiger

Bester Wert seit dem EU-Beitritt — 46 Prozent von Vorteilen überzeugt
Präsentierten gestern nach dem Ministerrat das Strafrechtspaket (v. l.): Staatssekretätin Karoline Edtstadler, Bundeskanzler Sebastian Kurz (beide ÖVP), Vizekanzler Heinz Christian Strache und Innenminister Herbert Kickl (beide FPÖ)video

Regierung verschärft Strafen und will Opfer stärken

Innenminister Kickl will eigene Tatbestände im Asylbereich, etwa bei falschen Angaben zu Alter

Eurofighter: SPÖ wirft Wirtschaftsressort Versagen vor

Nach der ferienbedingten Pause startet der Eurofighter-U-Ausschuss am Donnerstag wieder mit seinen Befragungen zu den umstrittenen Gegengeschäften rund um den Abfangjäger-Kauf. Die SPÖ hat...

BVT-Ausschuss wühlt in politischen Netzwerken

Der BVT-Untersuchungsausschuss hat sich am Mittwoch weiter mit angeblichen "schwarzen Netzwerken" im Verfassungsschutz beschäftigt. BVT-Chef Peter Gridling berichtete von direkten Anfragen aus Kabinetten von...

Kurz für Papamonat mit Rücksicht auf Unternehmen

Der Papamonat für alle Väter könnte bald Realität werden. Die ÖVP gibt ihre Abneigung dagegen scheinbar auf. Kanzler Sebastian Kurz signalisierte grünes Licht und...

EU-Mitgliedschaft bedeutet den Österreichern immer mehr

Die EU-Mitgliedschaft bedeutet den Österreichern immer mehr. Für 58 Prozent ist aktuell das Dabeisein in der Europäischen Union wichtig, während es für 29 Prozent...

Strafrecht: Kickl will eigene Tatbestände im Asylbereich

Bei den Plänen der Regierung, das Strafrecht zu verschärfen, hat Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) am Mittwoch noch zusätzlich die Einführung eigener Tatbestände im Asylbereich...

Nach Rücktritt des Bürgermeisters müssen die Leondinger neu wählen

Walter Brunner (SPÖ) hört auf: „Mit 71 ist es genug, der Saldo ist positiv“