IMG_6498.JPG

„Das Korrektiv heißt SPÖ“

SPÖ-Chefin Gerstorfer über einen heißen Herbst, aktive Oppositionspolitik und die Wahl 2021
Im Bild (v. l.): Rektor Meinhard Lukas, LR Christine Haberlander, LH Thomas Stelzer, WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer, LH-Stv. Michael Strugl und IV OÖ-Vizepräsident Peter Mitterbauer

Starkes Rufzeichen für Linzer JKU

Oberösterreich will deutlich mehr Geld für Johannes Kepler-Uni, im Gegenzug soll Zahl der MINT-Studenten steigen

„Studium nach Linzer Prägung“

Virtueller Seziertisch in der Anatomie — Von 180 Anfängern bleiben 60 in Linz

Eltern, Lehrer, Schüler werden zu Herbstferien befragt

"Sicher keine Diskussion über sechs Wochen Sommerferien ja oder nein" will man im Bildungsministerium zur Forderung von NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger führen. Diese hatte sich...
Landeshauptmann Thomas Stelzer gratulierte dem neu gewählten Führungstrio der ÖVP Rohrbach — Bezirksparteiobmann LAbg. Georg Ecker, BPO-Stv. Vbgm. Manuel Krenn (l.) und BPO-Stv. Gertraud Scheiblberger.

„Gute Nachricht für alle Pendler“

Rohrbach, der schwärzeste Bezirk Österreichs, wählte neues ÖVP-Führungsteam

„Bisher gab es kein Abseits und keine Fouls“

OÖVP-Klubobfrau Helena Kirchmayr im Sommergespräch zur Zusammenarbeit mit der FPÖ und zur Arbeit im Landtag im Allgemeinen
Der OÖ. Seniorenbund stellte ein umfassendes Pflegepaket zusammen (v. l.): LGF Franz Ebner, Landesobmann Josef Pühringer, Doris Mittendorfer und Ernst Fürst, ehem. Leiter der Abteilung Statistik Land OÖ.

„Pflege ist dringendstes Thema der Gesellschaft“

LH a. D. Josef Pühringer, Landesobmann des OÖ. Seniorenbundes, fordert Kampf gegen Personalmangel und verstärkte Prävention

Kritischer Beitrag der „Washington Post“ über Österreich

Die renommierte "Washington Post" beschäftigte sich am Wochenende in einem ausführlichen Beitrag mit Österreich. Aufhänger ist die Affäre um das Bundesamt für Verfassungsschutz und...
IMG_6521.JPG

Haimbuchner kritisiert die „Angstbeißerei“

FPÖ-Landeschef LH-Stv. Haimbuchner für die Reformen in der Sozialversicherung, überhaupt tue Bundesregierung, „was sich das Volk wünscht“

„Das Geld muss im Land bleiben“

Ärztekammer fürchtet bei Kassenfusion um OÖGKK-Einnahmen und Rücklagen