Oben: Palästinenser tragen im Gaza-Streifen eine beim israelischen Gegenangriff getötete Frau und ihr Kind zu Grabe.Rechts: Von Hamas-Rakete getroffenes Haus in einem südisraelischen Kibbutz.

Tödliche Islamisten-Bumerangs

Israel schlägt nach Raketenhagel aus dem Gazastreifen zurück

Weiter Prüfung der Indexierung

EU-Kommission hat bei Familienbeihilfe noch keine Entscheidung getroffen

„Ziel müssen 100 Prozent sein“

Laut OÖVP-Sicherheitssprecher Stanek klafft bei Polizei immer noch Personallücke
Diese Buben haben das Bombardement verletzt und geschockt überlebt, für Dutzende andere Insassen des beschossenen Schulbusses gab es keine Hilfe mehr.

Rache-Bombardement trifft Kinder!

Von Saudis geführte Koalition im Jemen beschießt Schulbus: Dutzende Tote

Hammerschmid möchte mehr Lehrer für benachteiligte Schulen

SPÖ-Bildungssprecherin Sonja Hammerschmid fordert 5.000 zusätzliche Pädagogen für rund 520 Schulen mit vielen sozial benachteiligten Schülern. Sie brachte damit am Donnerstag vor Journalisten in...

Burka-Affäre: Johnson muss sich Disziplinarverfahren stellen

Ex-Außenminister Boris Johnson muss sich wegen umstrittener Burka-Äußerungen einem Disziplinarverfahren der Konservativen Partei in Großbritannien stellen. Das berichteten mehrere Medien am Donnerstag unter Berufung...

Wirtschaft gegen Abschiebung von Lehrlingen

Die Abschiebung von Lehrlingen sorgt weiter für Diskussionen: Wie ein APA-Rundruf am Donnerstag zeigte, lehnen mehrere Wirtschaftskammern aus den Bundesländern diese Vorgangsweise ab und...

In Weißrussland festgenommene Journalisten wieder frei

Mehrere in Weißrussland festgenommene Journalisten sind wieder frei, darunter auch ein Mitarbeiter der Deutschen Welle (DW). Die Staatsanwaltschaft teilte am Donnerstag in Minsk mit,...

Kreml übt scharfe Kritik an neuen US-Sanktionen

Der Kreml hat erbost auf die neuen US-Sanktionen gegen Russland reagiert. Die Verbindung der neuen Strafmaßnahmen mit der Vergiftung des ehemaligen Doppelagenten Sergej Skripal...

Senat in Argentinien entschied: Abtreibungen bleiben illegal

Abtreibungen bleiben in Argentinien auch künftig eine Straftat. Eine Initiative zur Legalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen scheiterte am Donnerstagmorgen, weil der Senat eine entsprechende Gesetzesvorlage mit...