Polizei: Unverzichtbarer Helfer in Corona-Zeiten

LH Stelzer verurteilt körperliche und verbale Attacken auf die Exekutive

Landeshauptmann Thomas Stelzer sicherte bei seinem Besuch in der Landespolizeidirektion in Linz den Beamtinnen und Beamten die weiterhin volle Rückendeckung und Unterstützung seitens der Politik zu.
Landeshauptmann Thomas Stelzer sicherte bei seinem Besuch in der Landespolizeidirektion in Linz den Beamtinnen und Beamten die weiterhin volle Rückendeckung und Unterstützung seitens der Politik zu. © Mayrhofer

4.798 Anzeigen, 1.747 Organstrafmandate sowie 106 Demo-Einsätze bei allerdings nur 37 tatsächlich legalen Demonstrationen: So schlägt sich die Corona-Pandemie alleine in der heurigen Polizeistatistik nieder.

Die mit der aktuellen Corona-Lage verbundene hohe Einsatztätigkeit der Polizei war am Freitag auch der Anlass für einen Besuch von Landeshauptmann Thomas Stelzer in der Landespolizeidirektion in Linz.

„Höchsten Respekt“

„Die Polizei ist ein unverzichtbarer Partner bei der Bewältigung der Corona-Krise. Ohne die tatkräftige Unterstützung durch die Polizei wäre vieles nicht möglich“, betont Stelzer im Gespräch mit Beamten der Einsatzeinheit LENTOS.

Zu den vielen zusätzlichen Aufgaben, die derzeit für eine außerordentliche Belastung der Exekutive sorgen, zählen etwa auch die Unterstützung der Gesundheitsbehörden oder die Gesundheits-Checks an den Grenzen.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Mit Blickwinkel auf die Demos und das Einschreiten auf Grund des Covid-19-Maßnahmengesetzes unterstreicht der Landeshauptmann: „Unsere Polizistinnen und Polizisten machen durch ihren Einsatz viele gesellschaftliche und persönliche Freiheiten erst möglich. Sich unter dem Einsatz der eigenen Gesundheit für ein friedliches Zusammenleben aller einzusetzen verdient unseren höchsten Respekt.“

Umso mehr verurteile er die jüngsten körperlichen und verbalen Attacken auf die Polizei, stellt Stelzer klar. Unmissverständlicher Nachsatz: „Das Land OÖ und die Polizei treten Seite an Seite für ein sicheres Oberösterreich ein. Demokratie und Freiheit beinhalten gemeinsame Regeln, deren Einhaltung im Sinne von uns allen durch die Exekutive überwacht wird.“ Dafür sage er „ein herzliches Dankeschön“.

Wie ist Ihre Meinung?