Polizei löste in Oberösterreich zwei Partys auf

Die Polizei hat in Oberösterreich am Samstagabend zwei Partys, bei denen gegen die Corona-Maßnahmen verstoßen wurde, aufgelöst.

In Engerwitzdorf (Urfahr-Umgebung) waren elf Personen zusammengekommen, um einen Geburtstag zu feiern. Das Fest eskalierte, im Zuge einer Rauferei rief einer der Gäste die Polizei, die die Lokalität räumte.

Ein Gast, ein 21-jähriger Welser, wurde wegen aggressivem Verhaltens festgenommen. Alle Feiernden wurden angezeigt.

In Hörsching beendeten die Beamte eine Rave-Party, die in einer stillgelegten Bunkeranlage über die Bühne ging. Zeugen hatten beobachtet, dass mehrere Jugendliche mit einer Musikbox zu dem Bunker unterwegs waren und die Polizei verständigt.

In der Bunkeranlage waren sechs Personen zwischen 16 und 20 Jahren, die durchgeführten Drogentests fielen bei den Teilnehmern positiv aus. Ein 20-Jähriger hatte vor den Beamten zwei Päckchen Suchtgift fallen lassen, ein 18-Jähriger hatte Kokain bei sich. Alle Personen wurden angezeigt.

Wie ist Ihre Meinung?