Polizei schnappte in Oberösterreich gesuchten Trickdieb

Die Polizei hat Montagmittag einen gesuchten Trickdieb geschnappt, der einer 81-Jährigen bei einem Einkaufsmarkt in Bad Ischl (Bezirk Gmunden) 100 Euro gestohlen hat. Der 19-Jährige hatte die Frau um eine Spende gebeten. Als sie ihm aus der Geldbörse 20 Euro gab, nahm er 100 Euro. So soll er schon im Bezirk Korneuburg und Deutschland erfolgreich gewesen sein, so die Polizei.

Nach dem Diebstahl in Bad Ischl wurde ein Fahndung eingeleitet. Der Dieb war zu Fuß Richtung Bahnhof gerannt und dort in ein wartendes Auto mit deutschen Kennzeichen gestiegen, in dem noch zwei andere Personen saßen. Polizisten aus Altmünster stoppten den Wagen, der Rumäne sowie ein 24-jähriger und ein 25-jähriger Landsmann wurden zur Polizeiinspektion gebracht.

Der Teenager gestand lediglich den Diebstahl in Bad Ischl. Dass er die gleiche Masche auch Ende Mai im Bezirk Korneuburg angewendet habe, stritt er ab. Wie sich weiters herausstellte, besteht gegen ihn in Deutschland ein Haftbefehl, sowie mehrere Aufenthaltsermittlungen wegen Trickdiebstahls. Er sowie die anderen Beschuldigten werden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt

Wie ist Ihre Meinung?