Polizisten als Lebensretter

Beamte brachen Fenster auf, um zu hilflosem 81-Jährigen zu gelangen

Zum 2. Mal Lebensretter: Andreas H. und Josef K.
Zum 2. Mal Lebensretter: Andreas H. und Josef K. © Polizei

HELFENBERG — Zu Lebensrettern wurden am Dienstag zwei Polizisten der PI Helfenberg (Bez. Rohrbach). Eine 72-Jährige hatte den Notruf gewählt, weil sie sich Sorgen um ihren Lebensgefährten machte. Er würde die Haustüre nicht öffnen, gab sie an.

Die beiden Gruppeninspektoren Andreas H. und Josef K. machten sich sofort auf den Weg zur angegebenen Adresse. Nachdem der Pensionist weder auf das Klopfen noch auf die Rufe der Polizisten reagierte, brachen sie ein Fenster auf und kletterten ins Haus.

Dort fanden die Beamten den Mann im Schlafzimmer neben dem Bett liegend vor. Der 81-Jährige war ansprechbar, aber offensichtlich in einer medizinischen Notlage. Er wurde nach der Erstversorgung mit der Rettung in das Klinikum Rohrbach eingeliefert.

Für die beiden Polizisten war dies bereits die zweite Lebensrettung: Schon im Juli des Vorjahres mussten sie in St. Veit eine Frau aus ihrer Notlage befreien. Auch damals über ein aufgebrochenes Fenster.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?