Pompeo beginnt Asienreise mit Besuch in Japan

Mit einem Besuch in Japan beginnt US-Außenminister Mike Pompeo am Samstag seine mehrtägigen Beratungen über den Nordkorea-Konflikt. In Tokio kommt Pompeo mit dem japanischen Regierungschef Shinzo Abe zusammen. Am Sonntag reist der US-Außenminister dann nach Pjöngjang weiter.

Dort will er die Verhandlungen über den Abbau des nordkoreanischen Atomwaffenprogramms voranbringen und das anvisierte zweite Gipfeltreffen zwischen Machthaber Kim Jong-un und US-Präsident Donald Trump vorbereiten. Anschließend trifft sich Pompeo in Seoul mit dem südkoreanischen Staatschef Moon Jae-in.

bezahlte Anzeige

Den Abschluss seiner Asienreise bildet am Montag ein Besuch in China. Bei ihrem ersten Gipfeltreffen im Juni hatten Kim und Trump die „Denuklearisierung“ Nordkoreas vereinbart, die Einzelheiten jedoch offengelassen.