Pompeo beginnt Asienreise mit Besuch in Japan

Mit einem Besuch in Japan beginnt US-Außenminister Mike Pompeo am Samstag seine mehrtägigen Beratungen über den Nordkorea-Konflikt. In Tokio kommt Pompeo mit dem japanischen Regierungschef Shinzo Abe zusammen. Am Sonntag reist der US-Außenminister dann nach Pjöngjang weiter.

Dort will er die Verhandlungen über den Abbau des nordkoreanischen Atomwaffenprogramms voranbringen und das anvisierte zweite Gipfeltreffen zwischen Machthaber Kim Jong-un und US-Präsident Donald Trump vorbereiten. Anschließend trifft sich Pompeo in Seoul mit dem südkoreanischen Staatschef Moon Jae-in.

Den Abschluss seiner Asienreise bildet am Montag ein Besuch in China. Bei ihrem ersten Gipfeltreffen im Juni hatten Kim und Trump die “Denuklearisierung” Nordkoreas vereinbart, die Einzelheiten jedoch offengelassen.