Präriehund-Nachwuchs erkundet bereits Gehege im Tierpark Walding

Frodo und Sam © APA/Tiergarten Walding

Der herzige Präriehund-Nachwuchs im oberösterreichischen Tiergarten Walding, „Frodo“ und „Sam“, erkundet derzeit neugierig die Umgebung.

Die ersten Wochen verbrachten die Tiere noch mit ihrer Mutter im Bau, da sie mit etwa 15 Gramm zur Welt kamen und blind, taub und nackt waren. Nun kann man sie beim Spielen beobachten.

Frodo und Sam geben Bussi und fressen ganz manierlich Karottenstückchen sowie alles Grüne, berichtete der Tiergarten am Dienstag. Das Bussi-Geben ist bei Präriehunden ein Begrüßungsritual, damit erkennen sich die Familienmitglieder.

Wie ist Ihre Meinung?