Preisgekrönter Architekt Cesar Pelli gestorben

Der preisgekrönte argentinische Architekt Cesar Pelli, der unter anderem die Petronas-Türme in Malaysia und das One World Financial Center in New York entworfen hat, ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Das teilte seine Familie am Freitag mit. Seine Bauten in der ganzen Welt seien sein Vermächtnis und “ein Stolz für alle Argentinier”, schrieb Präsident Mauricio Macri auf Twitter.

Pelli hatte zunächst Architektur in Argentinien studiert, bevor er 1952 in die USA ging. Von 1977 bis 1984 war er Dekan der Architektur-Fakultät an der Elite-Universität Yale. Zu seinen berühmtesten Bauwerken zählen die Petronas Towers in der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur. Die Zwillingstürme mit der markanten Brücke waren bei ihrer Fertigstellung im Jahr 1998 das höchste Gebäude der Welt. Weltweit entwarf er zahlreiche Theater und Kulturzentren.

Pelli wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Er erhielt unter anderem die Goldmedaille des American Institute of Architects, dem Berufsverband der Architekten in den USA.

Wie ist Ihre Meinung?