Prozess nach tödlichem Alkounfall mit Rettungswagen in OÖ

Ein Alkolenker muss sich nach einem tödlichen Unfall mit einem Rettungswagen heute, Donnerstag in Wels vor Gericht verantworten. Der 42-Jährige war am 8. November in Krenglbach (Bezirk Wels-Land) auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal gegen das Einsatzfahrzeug, in dem zwei betagte Patientinnen transportiert wurden, gekracht. Eine 83-Jährige starb in der Folge.

Die zweite, 82-jährige Patientin sowie zwei Rot-Kreuz-Mitarbeiter – damals 21 und 22 Jahre alt – wurden verletzt, einer der jungen Männer musste sogar aus dem Wrack geschnitten werden. Der Lenker wurde laut Polizeibericht ebenfalls verletzt, er hatte zum Unfallzeitpunkt 0,85 Promille Alkohol intus. Die Staatsanwaltschaft Wels legt ihm grob fahrlässige Tötung und fahrlässige Körperverletzung zur Last. Ein erster Prozesstermin im April war abberaumt worden, am Donnerstag soll nun ein Urteil gesprochen werden. In dem Prozess werden drei Zeugen sowie medizinische Sachverständige zu Wort kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.