Qualifikation als Schlüsselfaktor

ÖVP Oberösterreich legt 2021 den Fokus auf Sicherung der Arbeitsplätze

Minister Martin Kocher, Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer und LH Thomas Stelzer (von links) bei der Jahresauftakt-Klausur der OÖVP.
Minister Martin Kocher, Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer und LH Thomas Stelzer (von links) bei der Jahresauftakt-Klausur der OÖVP. © OÖVP

Österreichs neuer Arbeitsminister Martin Kocher war virtuell zu Gast bei der traditionellen Jahresauftakt-Klausur der OÖVP.

Kocher gab einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen auf dem heimischen Arbeitsmarkt und betonte die Bedeutung von Bildung und Weiterbildung bei der Bekämpfung der Arbeitslosigkeit: „Gerade in der Phase Kurzarbeit wird derzeit die Weiterbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern noch nicht ausreichend genutzt. Letztlich wird es darauf ankommen, höhere Qualifikationen zu schaffen. Demnächst werden wir wieder einen Mangel an Fachkräften beklagen. Darauf müssen wir uns jetzt vorbereiten“, führte Kocher aus.

Landeshauptmann Thomas Stelzer unterstrich die Bedeutung des Themas Arbeit. „2021 lautet unser Motto: Arbeit, Arbeit, Arbeit. Wir werden alles tun für ein starkes Oberösterreich und kämpfen um jeden Arbeitsplatz und jeden Betrieb in unserem Land.“

Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner gab sich vorsichtig optimistisch. Die Arbeitslosenzahlen sollten saisonbedingt schon im Frühjahr sinken, auch gebe es so viele Qualifizierungsangebote wie noch nie.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?