Quartararo dominiert bei Bagnaia-Crash am Sachsenring

Quartararo fuhr am Sachsenring zu Saisonsieg Nummer drei © APA/AFP/RONNY HARTMANN

Weltmeister Fabio Quartararo hat mit seinem dritten Saisonsieg die Führung in der MotoGP-WM auf 34 Punkte ausgebaut. Der Yamaha-Pilot aus Frankreich setzte sich am Sonntag auf dem Sachsenring mit knapp fünf Sekunden Vorsprung auf seinen Landsmann Johan Zarco (Ducati) durch. Der künftige KTM-Fahrer Jack Miller (AUS/Ducati) komplettierte als Dritter das Stockerl.

Pole-Sitter Francesco Bagnaia sah nach einem Crash nicht das Ziel. Das KTM-Duo Brad Binder und Miguel Oliveira fuhr auf die Ränge 7 und 9. Bei WM-Halbzeit liegt Quartararo klar auf Kurs zur Titelverteidigung. Sein erster Verfolger Aleix Espargaro (Suzuki) musste im zehnten von 20 Saisonrennen mit Rang vier vorlieb nehmen.

Quartararo startete auf dem Sachsenring mit weicherem Hinterreifen als seine direkten Konkurrenten. Der 23-jährige ging dadurch ein gewisses Risiko ein, weil er wusste, dass er am Start möglichst an Bagnaia vorbeikommen musste. Das Unterfangen gelang ihm perfekt. Und während der Italiener beim Versuch, möglichst am Hinterrad des Weltmeisters zu bleiben, schon in der vierten Runde stürzte, fuhr Quartararo seinen elften Triumph in der Motorrad-Königsklasse souverän heraus.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.