Radlerin in OÖ stürzte wegen Minidrohne

SYMBOLBILD © aKagoyan - stock.adobe.com

Eine 46-Jährige ist Montagabend bei einer Radtour am Donaubegleitweg bei Alkoven (Bezirk Eferding) gestürzt, als sie eine Kollision mit einer Drohne verhindern wollte. Die Frau bemerkte das kleine Fluggerät auf Augenhöhe zu spät und legte eine Vollbremsung hin.
Sie wurde ins Klinikum Wels gebracht, teilte die Polizei mit.

Die aus Liezen stammende Frau hatte am Montag mit ihrem Ehemann die Radtour an der Donau unternommen. Beim Treppelweg bei Alkoven Richtung Aschach passierte dann der Unfall, weil zum selben Zeitpunkt ein 58-jähriger Rumäne am Donauufer seine neue Mini-Drohne ausprobierte. Das Gefährt flog direkt vor die Radler, nur mehr der Mann konnte rechtzeitig ausweichen.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?