Rangnick will offenbar Schopp zu Milan lotsen

Markus Schopp wird mit einem Betreuerposten beim italienischen Fußball-Traditionsclub AC Milan in Verbindung gebracht. Wie die “Kleine Zeitung” am Donnerstag berichtete, soll der Hartberg-Trainer von Ralf Rangnick nach Mailand gelotst werden. Über ein Engagement Rangnicks bei Milan wird seit Monaten spekuliert. Der aktuelle Fußball-Chef von Red Bull soll dort als Technischer Direktor anheuern.

Schopp könnte laut dem Bericht Teil des Trainerteams bei Milan werden. Der 46-jährige Steirer spielte in Italien als Aktiver von 2001 bis 2005 für Brescia.

Hartberg-Trainer Markus Schopp hat die Spekulationen um ein mögliches Engagement im Betreuerstab des AC Milan am Donnerstag nach dem Bundesliga-Heimspiel gegen den WAC (3:3) zurückgewiesen. “Ich weiß nicht, wo das hergekommen ist. Ich habe mit niemandem Kontakt gehabt”, sagte der frühere Italien-Legionär.

Die Fixierung von Ligarang fünf mit dem Underdog Hartberg dürfte ihren Teil zur Entstehung beigetragen haben. “Solche Situationen, wenn man Erfolg hat, führen immer zu Gerüchten”, erklärte Schopp, dessen Vertrag mit Saisonende ausläuft. Eine Entscheidung über seine Zukunft hat der 46-Jährige noch nicht getroffen. Sie dürfte auch erst nach den Play-off-Spielen um die Europa-League-Qualifikation gegen die Wiener Austria oder Altach (11. und 15. Juli) fallen.

Rangnick steht indes laut Medienberichten vor der Vertragsunterschrift bei Milan. Der ehemalige Salzburg-Sportdirektor und Leipzig-Trainer soll bei den Mailändern neuer starker Mann im sportlichen Bereich werden. Am Mittwochabend war Rangnick bei Salzburgs Meisterfeier zugegen. Er soll Interesse haben, Salzburgs Mittelfeldspieler Dominik Szoboszlai nach Mailand zu holen. Die aktuelle Saison der italienischen Serie A endet erst am 2. August.

Wie ist Ihre Meinung?