RB Leipzig im DFB-Pokal-Finale – Sieg in Bremen

RB Leipzig ist am Freitag ins Finale des deutschen Fußball-Pokals eingezogen. Die Sachsen feierten auswärts gegen Werder Bremen einen 2:1-Sieg nach Verlängerung. Der Endspiel-Gegner wird am Samstag im Duell zwischen Borussia Dortmund und Zweitligist Holstein Kiel ermittelt.

Matchwinner für Leipzig war Ex-Salzburger Hwang Hee-chan. Der eingewechselte Südkoreaner schoss seine Mannschaft nach torlosen 90 Minuten in der Verlängerung in Führung (93.). Nach dem Ausgleich durch Leonardo Bittencourt (105.) bereitete Hwang das Siegestor von RB durch Emil Forsberg optimal vor (121.).

Bei den Siegern wurde Marcel Sabitzer in der 74. Minute ausgetauscht, Konrad Laimer war Ersatz – ebenso wie Romano Schmid auf der Gegenseite. Marco Friedl fehlte den Bremern wegen einer Beckenverletzung.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?