Real Madrid blamiert sich im Cup – Out bei Alcoyano

Real Madrid hat sich am Mittwoch im spanischen Fußball-Cup blamiert. Die nicht in Bestbesetzung angetretenen „Königlichen“ zogen in der 3. Runde beim Drittligisten CD Alcoyano mit 1:2 nach Verlängerung den Kürzeren. Eder Militao brachte den Rekordmeister zwar kurz vor der Pause in Führung, Jose Solbes (80.) und Matchwinner Juanan (115.) führten aber noch die Wende herbei. Zu dem Zeitpunkt war der Underdog nach einer Gelb-Roten Karte für Ramon Lopez (109.) sogar in Unterzahl.

Für Real war es der dritte Rückschlag in Folge nach einem 0:0 bei Osasuna in der Liga und der 1:2-Niederlage zuletzt im Supercup-Halbfinale gegen Athletic Bilbao.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?