Real Madrid nach 2:1 in Grenada ganz knapp vor Titelgewinn

Real Madrid ist der erste Titel in der spanischen Fußballmeisterschaft seit 2017 fast nicht mehr zu nehmen. Am Montag setzte sich die Truppe von Trainer Zinedine Zidane bei Grenada mit 2:1 (2:1) durch und hat dank des neunten Siegs im neunten Spiel nach der Corona-Pause zwei Runden vor Schluss weiter vier Punkte Vorsprung auf Titelverteidiger FC Barcelona.

Damit kann Madrid, für das Ferland Mendy (10.) und Karim Benzema (16.) trafen, am Donnerstag (21.00 Uhr MESZ) im Heimspiel gegen Villarreal in der vorletzten Runde den Sack zumachen. Barca empfängt zeitgleich Osasuna.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?