Regisseur Cronenberg hält die Zeit des Kinos für abgelaufen

Hollywood-Regisseur David Cronenberg hat vorausgesagt, dass Kinobesuche bald der Vergangenheit angehören werden – und dass ihm das herzlich egal ist. Weil Fernsehbildschirme immer größer würden, sei der Unterschied zwischen Kino und Wohnzimmer sehr gering geworden, sagte der Macher von Filmen wie „Naked Lunch“, „Die Fliege“ und „Crash“ laut „Variety“ am Samstag auf dem Filmfestival in Venedig.

Das Filmemachen selbst werde jedoch Streaming-Riesen wie Netflix und Amazon überleben und entwickle sich lediglich weiter, zeigte sich Cronenberg überzeugt.

bezahlte Anzeige

Bereits im Juli hatte der kanadische Filmemacher Studenten in Toronto erzählt, dass Streaming „die Großleinwand in viele kleine Leinwände zerschlägt“. Das würde ihm jedoch nichts ausmachen. „Tatsächlich gefällt es mir“.