Reh durchschlug Scheibe

_DSC2590.jpg
_DSC2590.jpg © Fesl

Wie gefährlich Wildunfälle sein können, zeigte ein Vorfall von Montagnachmitttag im Innviertel.

Ein Pkw-Lenker (47) war auf der Unterinnviertler Straße Richtung Riedau unterwegs, als plötzlich ein Rehbock in die fahrerseitige Front des Autos sprang.

Das Tier wurde in der Folge gegen die Frontscheibe eines entgegenkommenden Busses geschleudert, durchschlug sie und landete auf der vordersten Sitzreihe, wo es verendete.

Eine dort sitzende 55-jährige Innviertlerin musste mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Ried eingeliefert werden. Vier weitere Fahrgäste bleiben unverletzt.

Wie ist Ihre Meinung?