Reibungsloser Impfstart für Über-80-Jährige in OÖ

1.530 Anmeldungen am ersten Tag – Keine längeren Wartezeiten
Reibungslos ist laut Auskunft des Krisenstabs der Start der Corona-Impfungen der Über-80-Jährigen, die nicht ihn Heimen leben, am Dienstag in Oberösterreich erfolgt.

Von den 18 Bezirken haben zwölf mit der Aktion begonnen. 1.530 Senioren hatten sich angemeldet. Diese Woche sollen in allen Bezirken insgesamt 7.200 Schutzimpfungen erfolgen. Bis Ende Jänner wird damit gerechnet, dass 22.000 von den insgesamt 80.000 Über-80-Jährigen eine erste Spritze erhalten haben.

Die Rückmeldungen von den Teststationen waren offenbar durchweg positiv. Alles sei sehr diszipliniert abgelaufen. Es sei auch zu keinen längeren Wartezeiten gekommen, hieß es weiter vom Krisenstab. All jene, die für die ersten Impfungen keinen Termin erhalten haben, können sich auf der Homepage www.ooe-impft.at registrieren.

Dadurch erhielten sie zeitgerecht Informationen, wann eine Terminanmeldung für eine Schutzimpfung wieder möglich ist. Das Land Oberösterreich sei in dieser Frage von weiteren Impflieferungen durch den Bund abhängig.

Bis Ende Jänner wird damit gerechnet, dass in Oberösterreich 22.000 von den insgesamt 80.000 Über-80-Jährigen eine erste Dosis erhalten haben.

Wie ist Ihre Meinung?