„Reisen ist mittlerweile zu einem Grundbedürfnis geworden“

Bulgarien wird laut Reiseveranstalter Thomas Cook immer beliebter

Das beliebteste Flugziel der Oberösterreicher ist auch dieses Jahr wieder die Mittelmeerinsel Mallorca, wie Ioannis Afukatudis (kl. Bild), CEO von Thomas Cook Österreich, sagt.
Das beliebteste Flugziel der Oberösterreicher ist auch dieses Jahr wieder die Mittelmeerinsel Mallorca, wie Ioannis Afukatudis, CEO von Thomas Cook Österreich, sagt. © Maridav - stock.adobe.com

Von Oliver Koch

Bei der Frage nach den beliebtesten Destinationen der Oberösterreicher läuft es immer wieder auf dieselben Klassiker hinaus. Laut Ioannis Afukatudis, Vorstand des Reiseveranstalters Thomas Cook, führt dieses Jahr bei den beliebtesten Flugzielen Palma de Mallorca vor Heraklion (Kreta) und dem türkischen Evergreen Antalya. Doch neben den drei klassischen großen Flugdestinationen Spanien, Griechenland und Türkei hat sich mittlerweile die Schwarzmeer-Republik Bulgarien auf den vierten Platz geschoben. „Diesen Trend beobachten wir bereits seit Beginn der Krise in der Türkei, auch wenn sich dort der Markt wieder beruhigt hat“, so Afukatudis im Gespräch mit dem VOLKSBLATT. Mit ein Grund für den Boom in Bulgarien sind auch die „äußerst attraktiven Nebenkosten“. Die Hauptsaison dauert dort von Juni bis Ende September.

Individualisierung bei Pauschalreisen

Die Tourismusbranche müsste derzeit auch gewissermaßen die Quadratur des Kreises schaffen, die Spannungsfelder dabei lauten Pauschalurlaub und Individualität. „Viele Menschen lassen sich allein von dem Wort Pauschalreisen abschrecken“, sagt der gebürtige Grieche, der seit 1993 bei Thomas Cook an Bord ist. Dabei seien Pauschalreisen „die sicherste und bequemste Art, um Urlaub zu machen“. Dementsprechend individualisiert Thomas Cook – gegen Aufpreis – seine Pauschalreiseangebote nach Kräften, „was bei der Sitzplatzreservierung im Flieger startet, sich über die Auswahl des gewünschten Zimmers zieht und bis hin zur Reservierung der Liegen am Pool geht“, wie Afukatudis sagt. Diese Angebote würden auch vermehrt nachgefragt, „sonst würden wir es nicht anbieten“.

Die Qualität der Hotels spielt auch eine immer größere Rolle, dies sei mittlerweile wichtiger als die jeweilige Urlaubsdestination. Bei den klassischen Badeurlauben seien vor allem Vier- und Fünfsterne-Hotels beliebt, bei Städtetrips werden vor allem Dreisterne-Hotels gebucht; auch weil diese leistbarer seien.

Die Oberösterreicher genehmigen sich zudem öfter, dafür kürzer, einen pauschal gebuchten Badeurlaub. Bereits acht Prozent urlauben pauschal kürzer als eine Woche, wobei sich dieser Trend „verstärken wird“. Die Anreise mit dem Flugzeug ist die erste Wahl für die Oberösterreicher; 67 Prozent der Thomas Cook-Kunden checken etwa in Linz oder Wien ein, während 33 Prozent per Auto oder Zug anreisen.

Wie ist Ihre Meinung?