Rekord-Stimmung in deutscher Photovoltaik-Branche

Mit 200.000 Photovoltaikanlagen auf den Dächern soll in Oberösterreich die Energiewende im Land vorangetrieben werden. Die gewonnene Leistung aus der Sonnenenergie soll bis 2030 verzehnfacht werden.
Mit 200.000 Photovoltaikanlagen auf den Dächern soll in Oberösterreich die Energiewende im Land vorangetrieben werden. Die gewonnene Leistung aus der Sonnenenergie soll bis 2030 verzehnfacht werden. © U. J. Alexander - stock.adobe.com

Die Stimmung in der deutschen Photovoltaik-Branche ist hervorragend. Der vierteljährlich vom Bundesverband Solarwirtschaft erhobene Geschäftsklimaindex Photovoltaik ist im ersten Quartal auf dem höchsten Stand seit Beginn der Erhebung, wie der Verband am Dienstag mitteilte. Er stieg um 4,1 Punkte auf 148,9.

Die befragten Unternehmen schätzten sowohl ihre Lage als auch ihre Aussichten für die kommenden sechs Monate besser ein. Derzeit bewerten 93 Prozent von ihnen die Lage als sehr gut oder eher gut.

Nur ein Prozent sieht sie als eher schlecht. Zudem gehen 76 Prozent von einer Verbesserung der Geschäftslage in den kommenden sechs Monaten aus. Eine Verschlechterung erwarten sieben Prozent.

Besonders positiv entwickle sich die Situation im Bereich Solardächer für Eigenheime, sagte Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig. Hier gebe es auch in den letzten Wochen noch eine Verschärfung durch die Energiekrise im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.