Renndirektor Walter Hofer macht 2020 Schluss

Die Ära von Skisprung-Renndirektor Walter Hofer geht 2020 zu Ende. Der 63-jährige Österreicher werde seine Laufbahn als Funktionär unmittelbar nach der Skiflug-WM 2020 in Planica beenden, teilte der Weltverband (FIS) am Donnerstagabend mit. Hofer bekleidete den Posten im Weltverband seit 1992 und gilt als einer der bekanntesten Skisprung-Funktionäre.

“Es war ausschließlich meine Entscheidung, und es liegt nur daran, dass ich zu diesem Zeitpunkt das Pensionsalter erreicht habe”, erklärte Hofer in dem Gespräch, das die FIS online veröffentlichte. Ob er dem Schanzen-Sport in anderer Funktion erhalten bleibt, ließ der gebürtige Kärntner noch offen. “Das kann ich im Moment nicht beantworten. Es gibt einige Anfragen aus verschiedenen Bereichen, auch außerhalb des Skispringens. Aber ich denke noch nicht an solche Angebote”, sagte er. Für seine Nachfolge gebe es genug Kandidaten.