Roboter-Technik ab dem Schuljahr 2022/23 in den Klassenzimmern

Neuer AHS- Schulzweig „Digitalisierung und Robotik“ startet in Linz

FB
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Ab dem Schuljahr 2022/23 startet am Linzer Bundesrealgymnasium Fadingerstraße der neue Schulzweig „Digitalisierung und Robotik“.

„Dieser Schwerpunktzweig bereitet die Schüler auf das Berufsleben von morgen vor“, so LH-Stellvertreterin und Bildungsreferentin Christine Haberlander.

Innovative Fächer

Die zusätzliche Klasse wird ab dem Schuljahr 2022/23 Gegenstände wie Coding, Physical Computing, Netzwerktechnik und Hardkomponenten und Daten und Datenbankmanagementsysteme auf ihrem Stundenplan finden.

Die „Adds“ in Gegenständen wie Geographie oder Kommunikation sollen bestehende Inhalte mit IT-Inhalten ergänzen, wie BRG-Direktorin Sylvia Bäck unterstreicht. Entwickelt wurde der Schulzweig gemeinsam mit der Industriellenvereinigung (IV) OÖ, der Tabakfabrik und der Pädagogischen Hochschule.

„Bewusst sollte keine spezifische HTL geschaffen werden, daraus entstand dann mit den Projektpartnern ein Curriculum für den Schwerpunkt“, betonte der Linzer Bürgermeister Klaus Luger. Das BRG ist die erste AHS in OÖ, die das Konzept integriert.

Betriebe sollen dabei in Form von Praktika, Projekttagen und mit der Kooperation bei der vorwissenschaftlichen Arbeit eingebunden werden. Die IV erhofft sich von der Neuerung auch künftige Absolventen, die für die geplante Technische Universität geeignet sind.

Wie ist Ihre Meinung?