Roboterautos: Hyundai und Apple basteln am fahrenden iPhone

Zusammenarbeit könnte globale Autobranche revolutionieren

Der südkoreanische Autobauer Hyundai und der US-Tech-Riese Apple wollen gemeinsam die Entwicklung von Roboterautos vorantreiben und erhöhen so den Druck auf die Branche.

Der finanzstarke iPhone-Hersteller und Hyundai befänden sich in Gesprächen, um bis 2027 selbstfahrende Elektroautos und leistungsfähige Akkus zu entwickeln, berichtete der TV-Sender Korea Economic Daily.

Hyundai bestätigte Kontakte mit Apple, spielte aber nicht mit offenen Karten: Es gäbe Anfragen für eine Zusammenarbeit bei der gemeinsamen Entwicklung von autonomen Elektrofahrzeugen von verschiedenen Unternehmen, die Gespräche zwischen „Apple und Hyundai befinden sich in einem frühen Stadium und es wurde noch nichts entschieden.“

Apple hatte vor einigen Jahren die Entwicklung eines eigenen E-Autos begonnen. Sollte Apple ein solches Auto mithilfe Hyundais auf die Straße bringen, wäre dies eine echte Kampfansage an „Stromer“ Tesla sowie alle klassischen Autobauer.

Die VW-Tochter Audi etwa wolle in zehn bis 15 Jahren nur noch Autos mit E-Antrieb anbieten, so die „Wirtschaftswoche“.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?