Roxette-Sängerin Fredriksson gestorben

Marie Fredriksson, Sängerin des schwedischen Pop-Duos Roxette, ist tot. Das gab die Band auf ihrem offiziellen Instagram-Kanal am Dienstag bekannt.

Die 61-Jährige sei am Morgen des 9. Dezembers ihrem 17 Jahre währendem Krebsleiden erlegen, heißt es in der verlinkten Meldung des Managements.

Fredriksson wurde am 30. Mai 1958 in Südschweden geboren, wo sie auch ihren künftigen Band-Kollegen Per Gessle kennenlernte. Nach ihrem erfolgreichen Solo-Debüt im Jahr 1984 schloss sie sich zwei Jahre darauf mit Gessle zu Roxette zusammen.

Gemeinsam schafften sie mit der Debüt-Single “Neverending Love” und dem darauf folgenden Album “Pearls of Passion” den Durchbruch in Schweden, die internationale Karriere folgte erst mit der Single “The Look” aus dem zweiten Album “Look Sharp!” im Jahr 1989. Zu den weiteren bekannten Roxette-Songs zählen etwa “Listen To Your Heart”, “It Must Have Been Love” oder “Joyride”.

Das könnte Sie auch interessieren:

“Die Zeit vergeht so schnell. Es ist noch nicht lange her, dass wir Tage und Nächte in meinem kleinen Apartment in Halmsted verbracht haben, wo wir Musik hörten, die wir liebten und unmögliche Träume miteinander teilten. Und welchen Traum konnten wir schließlich miteinander teilen!”, heißt es in einem Statement von Per Gessle.

Wie ist Ihre Meinung?