Salzburg mit Kantersieg zum neunten Meistertitel in Folge

Red Bull Salzburg hat den neunten Meistertitel in der Fußball-Bundesliga in Folge standesgemäß eingefahren.

Gegen die Wiener Austria setzte sich der Titelverteidiger am Sonntag mit 5:0 (3:0) durch und ist damit von Verfolger Sturm Graz in den vier Runden bis Saisonende nicht mehr einzuholen. Sturm sicherte Platz zwei mit einem 1:1 (0:0) bei Rapid ab. Der WAC setzte sich im Derby bei Austria Klagenfurt mit 3:2 (1:1) durch und schob sich damit wieder am Aufsteiger vorbei.

Für Salzburg trafen Noah Okafor (2.), Karim Adeyemi (18.) und Luka Sucic (28.) schon in der ersten halben Stunde. Nach Seitenwechsel gab es noch zwei Elfer-Tore durch Brenden Aaronson (54.) und Mohamed Camara (85.).

„Wir wollten das Ding rocken und es vor den eigenen Fans klar machen. So ist die Mannschaft über 90 Minuten aufgetreten“, sagte Salzburgs Trainer Matthias Jaissle.

Sturm lag in Wien-Hütteldorf in einer umkämpften Partie nach einem Elfer-Treffer von Manprit Sarkaria (75.) voran, Christoph Knasmüllner (89.) gelang noch der späte Ausgleich. Rapid liegt nun zwei Punkte vor der Austria, der WAC ist wieder Fünfter. Matchwinner für die Wolfsberger war Eliel Peretz, der zwei Treffer erzielte. Markus Pinks Doppelpack war für die Klagenfurter zu wenig.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.