Salzburg-Profis verzichten auf Teil ihres Gehalts

Die Fußballer von Österreichs Serienmeister Red Bull Salzburg verzichten zur Unterstützung anderer ab sofort auf einen Teil ihres Gehalts. Mit der daraus resultierenden monatlichen sechsstelligen Summe werde vom Club ein Fonds eingerichtet, teilten die “Bullen” am Dienstagnachmittag mit.

“Die finanziellen Mittel gehen an Unternehmen, Organisationen oder Einzelpersonen im Umfeld des Clubs, die in eine finanzielle Notlage geraten sind und dringend Hilfe benötigen”, hieß es in der Aussendung. “Respekt an die Spieler, die mit ihrer Initiative großes Verantwortungsbewusstsein zeigen”, begrüßte Stephan Reiter, Salzburgs Kaufmännischer Geschäftsführer, diese Initiative seiner Profis.

Wie ist Ihre Meinung?