Saudi-Kronprinz warnt Westen: Iran stoppen oder Ölpreis explodiert!

Bin Salman übernimmt „volle Verantwortung“ für Khashoggi-Mord

Mordverantwortlicher bin Salman will die Welt gegen den Iran vor seinen Karren spannen.
Mordverantwortlicher bin Salman will die Welt gegen den Iran vor seinen Karren spannen. © AFP/Ngan

Quasi in einem Atemzug übernimmt der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman Verantwortung für einen Mord und droht der Welt mit einer Ölpreisexplosion.

„Die Ölversorgung wird unterbrochen und die Ölpreise werden auf unvorstellbar hohe Zahlen steigen, die wir in unserem Leben noch nicht gesehen haben”, sagte bin Salman in einem Interview mit dem US-Sender CBC News. Dieser Fall werde eintreten, „wenn die Welt keine starken und entschlossenen Maßnahmen ergreift, um den Iran abzuschrecken, dann werden wir weitere Eskalationen sehen, die die Interessen der Welt bedrohen werden“.

Mitte September hatten mehrere Raketen und Drohnen zwei der wichtigsten Ölanlagen im Osten Saudi-Arabiens getroffen. In der Folge schoss der Ölpreis vorübergehend in die Höhe. Frankreich, Deutschland und Großbritannien waren vergangene Woche der US-Einschätzung gefolgt, dass Teheran für die Attacke Verantwortung trage.

Ursprünglich hatten sich die vom Iran unterstützten Houthi-Rebellen im Jemen zu dem Angriff bekannt, was von den USA jedoch als falsches Bekenntnis gewertet wurde. Teheran jedoch weist die Vorwürfe zurück.

Im selben Interview übernahm bin Salman die „volle Verantwortung“ für die Ermordung des regierungskritischen Journalisten Jamal Khashoggi im saudischen Generalkonsulat in Istanbul im Oktober 2018. Allerdings wies er den Vorwurf zurück, den Mord in Auftrag gegeben zu haben. „Absolut nicht“, antwortete er auf die entsprechende Frage. Als Anführer Saudi-Arabiens aber trage er die Verantwortung dafür. Der Mord hatte weltweit für Aufsehen gesorgt. Ein UNO-Sonderbericht hatte eine direkte mögliche Verbindung zu Kronprinz Salman hergestellt.

Wie ist Ihre Meinung?