Saudische Prinzessin um Millionen betrogen

Die indonesische Polizei hat einen Verdächtigen festgenommen, der eine saudische Prinzessin bei einem Immobilienschwindel um Millionen Dollar betrogen haben soll. Prinzessin Lolowa al-Feisal habe den Fall vergangenes Jahr angezeigt, sagte Polizeichef Ferdy Sambo am Mittwoch. Es ging demnach um den Bau eines Resorts auf der indonesischen Ferieninsel Bali.

Die Prinzessin habe 500 Milliarden indonesische Rupiah (33 Millionen Euro) an zwei Leute gezahlt, um dort Land zu kaufen und zwei Villen zu bauen. Der Schätzwert lag aber demnach laut einem öffentlichen Gutachter nur bei umgerechnet 2,5 Millionen Euro, und das Ganze sei nicht fertig geworden.

Der Verdächtige sei Dienstag in der Hauptstadt Jakarta gefasst worden, so die Polizei. Eine Person werde noch gesucht. Lolowa al-Feisal ist die Tochter des 1975 verstorbenen saudischen Königs Feisal.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?