SCHÄXPIR 2021: „Alles auf Schiene“

Ausfahrt der „SCHÄXPIR Straßenbahn“

V. l.: Festivalleiterin Cornelia Lehner, Kulturdirektorin Margot Nazzal, Landeshauptmann Thomas Stelzer und die künstlerische Leiterin Julia Ransmayr vor der „SCHÄXPIR Straßenbahn“.
V. l.: Festivalleiterin Cornelia Lehner, Kulturdirektorin Margot Nazzal, Landeshauptmann Thomas Stelzer und die künstlerische Leiterin Julia Ransmayr vor der „SCHÄXPIR Straßenbahn“. © Land OÖ/Max Mayrhofer

Das internationale Theaterfestival SCHÄXPIR ist in die richtigen Bahnen gelenkt und wird mit der Ausfahrt der „SCHÄXPIR Straßenbahn“ auf eine Reise durch die Theaterwelt in Linz geschickt.

Denn von 16. bis 26. Juni wird die oö. Landeshauptstadt erneut das Zentrum für anspruchsvolles Theater für junges Publikum sein, das durch den Cityrunner im neuen Corporate Design zum Mitfahren einlädt.

142 Veranstaltungen

Landeshauptmann Thomas Stelzer hat sich selbst von der kreativen Umsetzung der neuen grafischen Linie durch die Grafikerin Julia Edlmair überzeugt: „Der hohe künstlerische Anspruch von SCHÄXPIR spiegelt sich sichtbar in der gelungenen Umsetzung der Straßenbahn wider. Die Kunst-Aktion soll die Vorfreude auf gemeinsame kulturelle Begegnungen im Rahmen der 11. Ausgabe von SCHÄXPIR weiter steigern und zur klimafreundlichen Anreise mit den Öffis anregen.“

Ebenfalls freut sich Kulturdirektorin Margot Nazzal auf ihr erstmaliges Dabeisein bei SCHÄXPIR in der neuen Funktion: „SCHÄXPIR will be! Diese Frage hat sich schon der Namensgeber des Festivals gestellt und lange Zeit war nicht klar, ob das renommierte Festival und Leitprojekt in der Kulturarbeit des Landes Oberösterreich tatsächlich stattfinden kann. Mit der SCHÄXPIR-Straßenbahn ist ein sichtbarer Auftakt für das Stattfinden gelungen!“

SCHÄXPIR findet in Linz und bei der Landesausstellung in Steyr statt. Die künstlerischen Leiterinnen Sara Ostertag und Julia Ransmayr haben sich ein spannendes und vielfältiges Programm am zeitgenössischen Diskurs und in der Sprache von Theater, Tanz und Performance ausgedacht.

Es werden 142 Veranstaltungen aus sechs Nationen und an 15 Spielstätten zu sehen sein. Zu den Produktionen, die gezeigt werden, zählen etwa „#schalldicht“ im Theater Phönix, die Inszenierung „Nachts“ oder „Mikado Remix“.

Für diese Stücke werden 3 x 2 Karten an jene verlost, die ein originelles Foto von sich mit der „SCHÄXPIR Straßenbahn“ an info@schaexpir.at senden oder SCHÄXPIR auf der Facebookseite damit markieren.

Heuer gilt jede Eintrittskarte am jeweiligen Veranstaltungstag 2 Stunden vor der Veranstaltung und im Anschluss bis 24 Uhr als Fahrschein der LINZ AG LINIEN in der Kernzone Linz.

Tickets: www.schaexpir.at oder ab 10. Juni beim Ticket-Container/OK-Platz. Infos: Tel. 0664/6007288 704 oder tickets@schaexpir.at

Wie ist Ihre Meinung?