Schieles “Dämmernde Stadt” für 22 Mio. Euro versteigert

Egon Schieles “Dämmernde Stadt” (Kleine Stadt II) ist von Sotheby’s in New York für 24,57 Mio. US-Dollar (21,81 Mio. Euro) versteigert worden. Das Gemälde aus 1913 überstieg den Schätzpreis deutlich, der bei bis zu 18 Mio. US-Dollar lag. Das Werk aus der Sammlung Elsa Koditschek gehörte damit zu den Toplosen der Auktion, bei der Arbeiten in Höhe von 315 Mio. US-Dollar den Besitzer wechselten.

Schieles “Sitzender Frauenakt mit geneigtem Kopf und erhobenen Armen” aus 1910, der einer “renommierten Privatsammlung” entstammte, wurde hingegen für 1,5 Mio. US-Dollar versteigert. Noch am Sonntag hatte bei der Christie’s Auktion “Impressionismus und Moderne auf Papier” Schieles “Zwei ineinander verschlungene Figuren” 112.500 US-Dollar (99.870 Euro) erbracht, wohingegen sein “Liegender Mädchenakt nach rechts, in ganzer Figur” mit einem Schätzwert zwischen 500.000 und 700.000 US-Dollar unverkauft blieb. Das Werk entstammte ursprünglich dem Besitz von Heinrich Rieger, der das Werk im Zuge des “Anschlusses” Österreichs an Nazi-Deutschland verkaufen musste. Die nun angestrebte Versteigerung war Teil einer Vereinbarung zwischen den aktuellen Besitzern – einer Privatsammlung aus Philadelphia – und den Rieger-Erben.

Bei der Sotheby’s-Auktion am Montag kam indes Oskar Kokoschkas Porträt “Joseph de Montesquiou-Fezensac” (1910) aus der Sammlung Alfred Flechtheim mit 20,4 Mio. US-Dollar (18,1 Mio. Euro) leicht über dem Schätzwert von 15 bis 20 Mio. US-Dollar zum Liegen. Für Rene Magrittes “Le principe du plaisir” wurden bei der Versteigerung am Montagabend (Ortszeit) gar 26,8 Mio. US-Dollar (23,8 Mio. Euro) erzielt – ein Rekordwert für den belgischen Surrealisten. Der Schätzwert hatte hier ebenfalls zwischen 15 und 20 Mio. US-Dollar gelegen.

Weitere Toplose der Auktion “Impressionistische und Moderne Kunst” waren Wassily Kandinskys “Improvisation auf Mahagoni”, das 24,2 Mio. US-Dollar (21,5 Mio. Euro) erbrachte, und Ernst Ludwig Kirchners “Das Soldatenbad”, das bei einem Schätzwert von 15 bis 20 Mio. US-Dollar bei 21,98 Mio. US-Dollar (19,51 Mio. Euro) zum Liegen kam.