Schneefall sorgte für nächtliche Autobahnsperren in Niederösterreich

Heftiger Schneefall hat in der Nacht auf Mittwoch für Autobahnsperren in Niederösterreich gesorgt. Betroffen waren die Westautobahn (A1) und die Wiener Außenringautobahn (A21).

Die Situation entspannte sich erst nach Mitternacht. Für den Frühverkehr waren keine Behinderungen zu erwarten, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich auf Anfrage mit.

Auf der A21 kam es ab etwa 21.30 Uhr zu einer Totalsperre. Vom Knoten Steinhäusl bis zum Knoten Vösendorf waren beide Fahrtrichtungen nicht mehr passierbar, wie auch der ORF Niederösterreich berichtete. Mehrere Lkw waren Polizeiangaben zufolge hängen geblieben. Aufgehoben wurde die Sperre gegen 2.00 Uhr.

Ähnlich die Situation auf der A1. Nach zahlreichen Unfällen wurde die Richtungsfahrbahn Salzburg zwischen Altlengbach und St. Christophen bis etwa Mitternacht abgeriegelt. In Richtung Wien wurde für Lkw beim Knoten St. Pölten eine großräumige Umleitung eingerichtet.

Auch Mittwochfrüh gab es in höheren Lagen im Bundesland größtenteils noch Schneefahrbahnen. Die erforderlichen Räum- und Streueinsätze waren nach Angaben des Landespressedienstes überall im Gange. Kettenpflicht für Lkw bestand auf insgesamt 16 Straßenabschnitten.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?