Schrammel.Klang.Festival an zehn Abenden ab Juli

Das Schrammel.Klang.Festival soll in adaptierter Form unter dem Namen Schrammel.Klangerl von 3. Juli bis 1. August in Litschau (Bezirk Gmünd) stattfinden. Statt des üblichen dreitägigen Festivals wird es aufgrund der Maßnahmen gegen das Coronavirus laut Aussendung der Veranstalter vom Montag insgesamt 10 Abende für jeweils 250 Besucher geben.

Auf drei Naturbühnen im Strandbadgelände sollen jeweils drei Gruppen gleichzeitig an den Freitag- und Samstagabenden um 19 Uhr traditionelle und neue Wiener Musik spielen. Im Herrenseetheater sind die Konzerte ab 20.30 Uhr geplant. Für die Donnerstagabende wurden zudem “warming-up-Konzerte” in Gastgärten und -höfen angekündigt.

Die Auftritte sollen laut Festivalgründer Zeno Stanek “unter den von der Regierung auferlegten Regelungen und darüber hinaus entwickelten Sicherheitsmaßnahmen” stattfinden. Zu den angekündigten Musikern gehören die Neuen Wiener Concert Schrammeln und Willi Resetarits sowie Roland Neuwirth mit dem radio.string.quartett. Auch die Gesangskapelle Hermann, das Kollegium Kalksburg und Der Nino aus Wien mit Band sollen auftreten.

( S E R V I C E – Preis: 30 Euro pro Abend. Ticket gilt auch tagsüber als Eintritt ins Strandbad.)

Wie ist Ihre Meinung?