Schriftsteller Charles Yu mit National Book Awards geehrt

Der Schriftsteller Charles Yu ist in der Nacht auf Donnerstag mit dem National Book Award geehrt worden. Der Japaner erhielt den US-Buchpreis bei der Online-Gala in New York für seinen Roman „Interior Chinatown“. In der Kategorie Sachbuch wurden Tamara und Les Payne für „The Dead are Arising. The Life of Malcom X“ ausgezeichnet.

Don Mee Choi bekam den Preis in der Kategorie Poesie für „DMZ Colony“, Kacen Callender wurde in der Kategorie Jugendliteratur für „King and the Dragonflies“ geehrt. Die Schriftstellerin Yu Miri gewann mit ihrem Buch „Tokyo Ueno Station“ in der Kategorie für übersetzte Literatur.

Die National Book Awards gelten neben den Pulitzer-Preisen als bedeutendste Buch-Ehrungen der USA. Die Preise gingen unter anderem schon an Autoren wie William Faulkner, John Updike, Thornton Wilder, Don DeLillo, Susan Sontag und Jonathan Franzen.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?