Schroffe Schönheit in vielen Facetten

Neues Buch zeigt das Tote Gebirge aus unterschiedlichsten Blickwinkeln

Präsentierten in Linz das neue Buch „Das Tote Gebirge. Lebenswelten in einem Naturparadies“ (v. l.): Verlagschef Rudolf Trauner, Franz Sieghartsleitner (Hrsg.), Profibergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner, Willibald Girkinger (Hrsg.) und Lutz Maurer (Hrsg.).
Präsentierten in Linz das neue Buch „Das Tote Gebirge. Lebenswelten in einem Naturparadies“ (v. l.): Verlagschef Rudolf Trauner, Franz Sieghartsleitner (Hrsg.), Profibergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner, Willibald Girkinger (Hrsg.) und Lutz Maurer (Hrsg.). © Trauner Verlag

Dass das Tote Gebirge zu den landschaftlich spektakulärsten Regionen in Oberösterreich zählt, wird wohl kaum jemand bestreiten.

Eindrucksvoll dokumentiert wird dieser Umstand jetzt auch in einem am Dienstag präsentierten, reich bebilderten Buch, welches die schroffe und vielfach auch noch geheimnisvolle Bergwelt im Süden unseres Landes aus den unterschiedlichsten Perspektiven beleuchtet.

Wie der Untertitel „Lebenswelten in einem Naturparadies“ andeutet, richten die drei Herausgeber Willibald Girklinger, Lutz Maurer und Franz Sieghartsleitner ihren Blick in erster Linie auf den Lebensraum im Toten Gebirge.

Dieser bietet eine reichhaltige Flora und Fauna, aber auch unvergleichliche Plätze für seine Bewohner und Bewohnerinnen, die hier ihre Heimat oder ihre Lieblings- orte gefunden haben. Eine davon, die weltberühmte Profibergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner, ist hier aufgewachsen und hat hier ihre Leidenschaft für die Berge entdeckt. Obwohl sie mittlerweile Gipfel in aller Welt bestiegen hat, kehrt sie immer wieder gerne hierher zu ihrer „Kraftquelle“ zurück.

Kein Wunder, dass sie im Buch auch ein Plädoyer für den Erhalt der Natur und Landschaft hält. Auch viele andere Bewohner wie etwa Hubert von Goisern, Klaus Maria Brandauer, Helmut Wittmann, Sepp Friedhuber um nur einige zu nennen, kommen zu Wort, um ihrer Begeisterung für die Region Ausdruck zu verleihen.

Erschienen ist das knapp 300 Seiten starke Werk „Das Tote Gebirge – Lebenswelten in einem Naturparadies“ im Trauner Verlag. Der Preis beträgt 43,80 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.