Schüsse und Verfolgungsjagd in Graz

Drei Männer sind in der Nacht auf Samstag in Graz wegen Schüssen aus einer Schreckschusspistole festgenommen worden. Zumindest einer hatte gegen 23.15 Uhr Nähe Floßlendstraße herumgeschossen.

Anrainer riefen die Polizei, weil Schüsse zu hören waren. Als die Beamten eintrafen, sprang der Verdächtige zusammen mit seinen Freunden in ein Auto und fuhr davon. Er wurde wenig später gestoppt.

Laut Landespolizeidirektion Steiermark war der 45-jährige Verdächtige betrunken. Die Pistole wurde unter dem Beifahrersitz entdeckt. Er sowie seine beiden Begleiter, zwei Grazer im Alter von 21 und 23 Jahren, wurden festgenommen.

Verletzt wurde niemand. Der mutmaßliche Schütze machte keine Angaben zum Motiv. Gegen ihn wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?