Schweben auf Wolke fünf

Citroën hat es wieder einmal geschafft und ein Auto entwickelt, das sich vom täglichen Allerlei abhebt. Mit dem C5 Aircross beweisen die französischen Designer erfrischendes Gespür für das etwas andere SUV. Punkten kann der C5 auch noch mit viel Platz und einem besonderen Wohlfühlambiente – genannt „Advanced Comfort Federung“.

Genau diese Advanced Comfort Federung – zwei hydraulische Anschläge sorgen dabei je nach Anforderung für Druck und Zug – lässt einen das Fahrerlebnis laut Prospekt vorkommen wie auf einem „fliegenden Teppich“.

Wir würden es nicht minder superlativ mit „schwerelos auf Wolke fünf“ (zumindest, bis ein C7 gebaut wird) beschreiben. Hier haben die Citroën-Techniker ihr ganzes Know-how in punkto Bodenhaftung reingepackt. Sämtliche Fahrbahn-Unebenheiten werden geradezu absorbiert und lassen den C5 quasi über der Straße schweben, ohne dass die Passagiere etwa Schlaglöcher mitkriegen.

Typenschein

Citroën C5 Aircross Shine 180 EAT8

Preis: ab € 33.490,- inkl. Steuern und Abgaben; Testwagenpreis € 37.490,-; einen C5 Aircross gibt es ab € 23.490,-
NoVA/Steuer: 8 % / € 856,44 jährlich
Garantie: 2 Jahre bis max. 100.000 km, 3 Jahre Lackgarantie, 12 Jahre gegen Durch-rostung
Service: alle 25.000 km oder einmal jährlich

Technische Daten:
Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor, 1598 cm³, 133 kW/181 PS bei 5500 U/min, max. Dreh-moment 250 Nm bei 1650 U/min
Getriebe: 8-Gang-Automatik
Antrieb: Frontantrieb
Höchstgeschwindigkeit: 216 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: 9,0 s
MVEG-Verbrauch: 7,1/4,9/5,7 Liter
VOLKSBLATT-Testverbrauch: 8,4 Liter
CO2-Ausstoß: 131 g/km
Euro 6

Eckdaten:
L/B/H: 4500/1859/1695 mm
Radstand: 2730 mm
Eigen-/zul. Gesamtgewicht: 1499/1990 kg
Kofferraum: 580–1630 Liter
Tank: 53 Liter (Benzin)
Reifen: 4 x 205/55 R 19 auf 19“-Alufelgen

Sicherheit:
Regelsysteme: ABS/ESP/ASR/ACC/HUD
Airbags: 8

Dazu vermitteln auch die Sitze – ebenfalls mit dem Zusatz „Advanced Comfort“ – ein besonderes Wohlgefühl. Nicht zu reden von der in den Vordersitzen integrierten und vielfältig einstellbaren Massagefunktion – mit fünf via Touchscreen frei wählbaren Verwöhnprogrammen für ein entspanntes Reisen. Ein Orthopäde würde dieses Auto wahrscheinlich jedem Patienten mit Rückenschmerzen wärmstens empfehlen.

Der Innenraum begeistert mit Weite und einem Ambiente, das seinesgleichen sucht – lediglich die Fondpassagiere brauchen für genügend Kniefreiheit Hilfe aus der ersten Reihe, Lenker und Beifahrer müssen dazu mit ihren Sitzen etwas nach vorne rutschen.

Angenehmes Detail: Die Mittelablage zwischen den Vordersitzen fungiert als Kühlfach – hier kann man für lange Reisen Getränke und Jause kühl zwischenlagern. Auch der via Touchscreen bedienbare 8-Zoll-Bildschirm weiß zu überzeugen: Kann man doch über diese Schaltzentrale nicht nur das Navi und alle Fahrzeugeinstellungen kinderleicht steuern, auch ein Mobiltelefon – samt induktiver Ladestation in der Mittelablage – lässt sich mittels CarPlay an den Aircross koppeln.

Für die Sicherheit sind gleich 20 verschiedene Fahrerassistenzsysteme zuständig – das reicht vom Kollisionswarner und Notbremsassistenten über Parksensoren mit Kameraüberwachung hinten, vorne und sogar seitlich bis hin zum adaptiven Tempomat mit Abstandskontrolle, auch Highway-Driver-Assistent genannt, der das autonome Fahren einen Schritt näher bringt. Das System ist mit aktivem Geschwindigkeitsregler sowie Stop&Go- Funktion und 8-Gang-Automatikgetriebe verknüpft, mit deren Hilfe sich der Citroën automatisch an die Geschwindigkeit des vorausfahrenden Fahrzeugs anpasst, wenn nötig anhält und erneut anfährt.

Selbst am 180-PS-Benzinmotor – auch ein Dieselaggregat ist erhältlich – gibt es nichts zu bemängeln. Die Fahrwerte passen und der Verbrauch hält sich mit unter neun Litern im Rahmen, wenn man vernünftig mit den Einstellmöglichkeiten Eco, Normal und Sport umgeht. Leider fehlt ein Allradantrieb im Angebot, dafür gibt es ein Einstellrad mit verschiedenen Traktionseinstellungen. Praktisch: Wenn man nach dem Einkauf vollbepackt keine Hand frei hat, lässt sich die Heckklappe mittels Fußbewegung unter der Heckschürze automatisch öffnen und auch wieder schließen. Durch das Umlegen der einzelnen Rücksitze kann man das Fassungsvolumen des Kofferaums zudem auf bis zu 1630 Liter vergrößern.

Fazit: Der Citroën C5 Aircross wird allen Ansprüchen gerecht – Ausstattung, Komfort und Fahrspaß lassen keine Wünsche offen.

Wie ist Ihre Meinung?