Ski-Schwestern Nadia und Elena Fanchini hören auf

Die Schwestern Nadia und Elena Fanchini haben am Mittwoch ihren Abschied vom Alpinen Skisport erklärt. “Ich habe mit Elena gemeinsam im Weltcup angefangen, nun hören wir auch gemeinsam auf”, teilte die 14 Monate jüngere Nadia auf Instagram mit. Die Italienerinnen waren in der vergangenen Saison im Weltcup nicht im Einsatz.

Die 33-jährige Nadia brachte im Dezember eine Tochter zur Welt, die 34-jährige Elena schaffte nach gesundheitlichen Rückschlägen 2018 die Rückkehr an die Weltspitze nicht mehr. Beide gewannen jeweils zwei Weltcup-Rennen. Nadia holte neben diesen Siegen (2008 Super-G in Lake Louise und 2016 Abfahrt von La Thuile) zwei WM-Medaillen in der Abfahrt (Bronze 2009 in Val d’Isere und Silber 2013 in Schladming).

Elena sorgte bei der WM 2005 in Santa Caterina mit dem Gewinn der Silbermedaille in der Abfahrt für das erste Rufzeichen der Fanchini-Schwestern. Danach stand sie viermal auf einem Weltcup-Podest. Ihre Siege feierte sie in der Abfahrt (2005 in Lake Louise und 2015 in Cortina d’Ampezzo).

Wie ist Ihre Meinung?