Scooter: God Save The Rave

Youtube Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

„We don’t give a penny. Fuck 2020!“: Mit ihrem Song „FCK 2020“ brachten die Musiker von Scooter im vergangenen Jahr die Stimmung gegenüber dem „worst year ever“ auf den Punkt.

Trotzdem behielten die Musiker — dazu gehören neben H.P. Baxxter Michael Simon und Sebastian Schilde — ihren Optimismus und veröffentlichten ihr neues Studioalbum „God Save The Rave“.

Zuversicht verbreitet auch die gleichnamige Single, in der von ewiger Party die Rede ist: „A Party never ending!“ Fast drei Jahre lang haben die Musiker an insgesamt 15 Tracks mit den unverkennbaren Techno-Beats und den Shouts von H.P. Baxxter gefeilt — mal unterlegt mit Kirchen-Chorälen („Futurum Est Nostrum“), mal mit Country-Musik („Wand’rin’ Star“).

Unterstützung erhielten die Musiker von zahlreichen internationalen Künstlern: So ist das österreichische DJ-Duo Harris & Ford beim titelgebenden „God Save The Rave“ dabei, das griechisch-belgische DJ-Duo Dimitri Vegas & Like Mike bei „We love Hardcore“ und der deutsche Rapper Finch Asozial bei „Bassdrum“.

Neue Wege beschreiten Scooter mit zwei in den 1990er-Jahren beliebten Trance-Stücken. Als Bonus-CD gibt es das Live-Konzert „I Want You To Stream!“ Erstmals können Fans auch auf sogenannte NFTs (non-fungible token) bieten — digitale, animierte Kunstwerke mit den Motiven des Albums.

Wie ist Ihre Meinung?